Montag, 27. Juni 2016
Herzlich Willkommen bei Weltbürger-Stipendien!

Du befindest dich hier: weltbuerger-stipendien.de » WELTBÜRGER-Stifter » weltweiser - Der unabhängige Bildungsberatungsdienst

weltweiser - Der unabhängige Bildungsberatungsdienst & Verlag

weltweiser - Der unabhängige Bildungsberatungsdienst & Verlag
Prinz-Albert-Str. 31 53113 Bonn
Ansprechpartnerin: Christine Kossel
Telefon: 0228 - 391 84 784 Fax: 0228 - 391 84 786
www.weltweiser.de

  weltweiser


Selbstbeschreibung
weltweiser ist ein unabhängiger Bildungsberatungsdienst & Verlag. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, sachkundig über Auslandsaufenthalte und internationale Bildungsangebote wie Schüleraustausch, High-School-Aufenthalte, Sprachreisen, Au-Pair, Work & Travel, Praktika, Freiwilligendienste sowie Studium im Ausland zu informieren.


Wir sind weder eine Austauschorganisation noch ein Reiseveranstalter. Unsere Arbeit besteht darin, die Angebote unterschiedlicher Veranstalter unter die Lupe zu nehmen und für jeden einzelnen Interessenten die individuell besten Programme zu finden. Darüber hinaus veranstalten wir die Jugendbildungsmesse JUBi und veröffentlichen Ratgeber zu Auslandsaufenthalten.


Wir sind davon überzeugt, dass langfristige Auslandsaufenthalte nicht nur akademisch von großem Nutzen sind, sondern auch einen wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung leisten können. Die Chance, eine andere Kultur zu erleben und seinen persönlichen Horizont zu erweitern, sollte man sich unserer Meinung nach nicht entgehen lassen.


Anzahl der WELTBÜRGER-Stipendien 

1 WELTBÜRGER-Taschengeld-Stipendium für den Schüleraustausch (alle Länder) im Wert von 1.650 Euro
1 WELTBÜRGER-Taschengeld-Stipendium für den Schüleraustausch (alle Länder) im Wert von 900 Euro

 

Die Stipendien richten sich jeweils an einen Halbjahres- und einen Ganzjahresaufenthalt.


Steckbriefe und Fotos der Stipendiaten - Erfahrungsberichte der Stipendiaten


Ausschreibung

Die WELTBÜRGER Stipendien richten sich an Jugendliche aller Schulformen. Grundsätzlich gilt, dass neben dem persönlichen Engagement in den Bereichen Soziales, Kultur, Wissen, Innovation, Sport, Musik, Kunst oder Journalismus nicht zuletzt auch die finanziellen Möglichkeiten der Bewerber/innen bei der Stipendienvergabe berücksichtigt werden.


Das Bewerbungsverfahren bei einer Austauschorganisation mit Firmensitz in Deutschland muss bereits durchlaufen sein und ein Programmplatz (zumindest unter Vorbehalt) garantiert sein.

Ausschüttung
Die WELTBÜRGER-Taschengeld-Stipendien von weltweiser werden während des Aufenthalts in einer Höhe von monatlich 150 Euro auf ein Konto des Stipendiaten angewiesen, welches bei einem Kreditinstitut in Deutschland geführt wird. Im ersten und letzten Monat (Monat fünf oder zehn) des Aufenthalts werden je 75 Euro zusätzlich überwiesen, da man in diesen Zeiträumen aus unterschiedlichen Gründen gemeinhin mehr Geld benötigt. (Diese Regelung bezieht sich auf die große Mehrheit der Programme, die fünf bzw. zehn Monate dauern. Bei Programmen mit einer Dauer von sechs bzw. zwölf Monaten werden sechs bzw. elf mal 150 Euro überwiesen.)

Verpflichtung
Allen WELTBÜRGER-Stipendien ist gemeinsam, dass von den Stipendiaten nicht nur zwei ausführliche Erfahrungsberichte (mindestens 1.500 Wörter) angefertigt werden, sondern sie sich während oder nach ihrem Auslandsaufenthalt in einem weiteren Bericht mit einem – von ihnen völlig frei zu wählenden – gesellschaftlichen oder kulturellen Phänomen ihres Gastlandes auseinandersetzen. Diese Berichte können auf Wunsch auch durch selbst gedrehte Videodokumentationen ersetzt werden. Alle Stipendiaten stimmen einer zeitlich und räumlich unbegrenzten Veröffentlichung dieser Berichte, Dokumentationen und Bilder sowie einer namentlichen Nennung im Zusammenhang mit den Stipendien zu.

Bewerbungsverfahren

Schritt A:
Du schickst uns folgende Bewerbungsunterlagen zu:
1. Ein Schreiben in der von dir gewählten Länge, in dem du darlegst, wer du bist, warum du meinst, für einen langfristigen Auslandsaufenthalt geeignet zu sein und warum wir gerade dich fördern sollten. (Bitte Name, vollständige Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer und Emailadresse nicht vergessen!)
Auch Kreativ-Bewerbungen in Form von Videos sind willkommen!
2. Fotos deiner Wahl, die dich zeigen bzw. etwas über dich ausdrücken
3. Eine Kopie des letzten vorliegenden Einkommensteuerbescheids deiner Erziehungsberechtigten

Schritt B:

Wir sichten alle Bewerbungen, fordern ggf. zusätzliche Unterlagen an und führen schließlich mit denjenigen Bewerber/innen ein persönliches Gespräch, die aus unserer Sicht in die engere Wahl für die WELTBÜRGER-Taschengeld-Stipendien von weltweiser kommen. Kurze Zeit nach den Auswahlgesprächen geben wir die Stipendiaten bekannt.

Fristen
Ab sofort bis 14. Februar 2014: Einreichung der Bewerbungsunterlagen für das Schuljahr 2014/15
April/Mai 2014: Persönliche Gespräche und Auswahl der Stipendiaten


- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

- Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt!

Erfahrungsberichte
JUBi - Jugendbildungsmesse
Die Jugendbildungsmesse JUBi ist eine der deutschlandweit größten Spezial-Messen zum Thema Bildung im Ausland.
Gastgeschenk: Kitchen 2 Go

Kitchen 2 Go

 

Kitchen 2 Go

Kochen & Backen

Das ideale Gastgeschenk für junge Weltenbummler!

Für alle, die ins Ausland gehen und für sich selbst oder für Gastfamilien, Freunde und Bekannte kochen und backen möchten.
Alle Rezepte auf Deutsch und Englisch >>> weiter <<<

Ratgeber

1. Das Handbuch Fernweh ist der umfangreichste Ratgeber zum Schüleraustausch. Es bietet neben vielen Insider-Tipps, Infos und Links auch Preis-Leistungs-Tabellen von High-School-Programmen für 18 Gastländer

2. Handbuch Weltentdecker. Der Ratgeber für Auslandsaufenthalte. Mit übersichtlichen Service-Tabellen für Au-Pair, Freiwilligen-dienste, Gastfamilie werden, Homestay, Jobs, Praktika, Schüleraustausch, Sprachreisen, Studium, Work and Travel


3. Handbuch Schulwelten. Der Ratgeber für Privatschulaufent-
halte. Mit übersichtlichen Service-Tabellen zu Privatschulpro-grammen in den Gastländern Großbritannien, Irland, USA, Kanada, Australien und Neuseeland.